Planungen für das Kreuzberger Spreeufer – Tengelmann-Grundstück

Am 3.5.2017 hat die Trei Real Estate GmbH aus Mülheim an der Ruhr ihre Pläne für das Grundstück des ehemaligen Netto-Marktes (Köpenicker Str. 11) im Planungsausschuss vorgestellt. Dass das Grundstück mit durchweg acht Geschossen, Supermarkt, Einzelhandel und einer GFZ von 3,28 vielleicht etwas übernutzt sein könnte, schien erst einmal nur mir aufgefallen zu sein.
Es ist wie so oft im Bezirk: Die Entwickler kommen versuchsweise mit völlig überhöhten baulichen Nutzungsvorschlägen zum Bezirk und wundern sich, dass das am Ende durchgeht. Hier kann man sagen, dass es sich vor dem Hintergrund des Bürgerentscheids „Spreeufer für alle!“ verbietet, an der Brandwand direkt am Ufer diesen riesigen Koltz anzubauen. Dadurch wird der freie Uferstreifen zu einem relevanten Teil bebaut, was der Bürgerentscheid verhindern wollte. Auch der westliche Riegel ragt zu weit an das Ufer heran.